BuBadK-Tour: Neuigkeiten #3 + Oktober 20.13

BuBadK-Tour: Neuigkeiten #3

Und rum ist die Tour.

Da schreibt man sich mittendrin noch die Finger wund und zack, sitzt man wieder daheim und wundert sich, wie schnell alles vorbeizog. Daher nun ein paar letzte Worte über unsre letzten Tage der Nord-Ost-Rundfahrt.

Berlin:
IMG-20130930-WA0001
Auf unseren Ausflugfahrten in Berlin kam uns Idee, man sollte vielleicht noch schnell ein Beweisfoto schießen, bevors dann Dienstags nach Dresden ging und keiner uns glaubt, da gewesen zu sein. Tadaa, Berlin, Fernsehturm. Nach einer geruhsamen Nacht – jeder war auf seine Art und Weise platt von 3 Tagen in der Hauptstadt – gings am 1. nach

Dresden:
In die Neustadt. Wäre die Semperoper ein Turm, hätten wir sie bestimmt gesehen und ein weiteres Beweisfoto gemacht. Ein kurzer Check des Hostels wurde für erfolgreich erklärt. Danach gabs Currywurst mit Pommes, bevor wir Katy’s Garage aufsuchten. Netter Laden, nette Leute, entspannter Abendstart. Danke an Any Dance. Hat uns gefreut. Ebenfalls gefreut hat uns der Kasten Bier neben der Bühne. Ein Kasten für 9 Leute. Wer zuerst trank, war zuerst voll. Nach einigen Runden Tischkicker trennten sich die Wege wieder für die Nacht. Aber am nächsten Tag war jeder wohl auf. Naja, der eine mehr als der andere. Aber egal. Weiter ging die Wahnsinnsfahrt nach

Cottbus:
IMAG0619
Und es war Ar***kalt. Zum Glück nur draußen und nicht in unsren, für unsern Geschmack, Luxussuiten. Große Zimmer, warme Betten, eigenes Bad und ein Frühstück um 12. Vielen Dank! Denn am ersten Abend in Cottbus bespielten wir das Bebel, diesmal selbst als Support. Für eine wunderbare Bluesrockband namens Engerling. Cooler Schuppen, leckeres Essen und kostenlose Getränke. Traumhaft. Es gab zwar keinen Tischkicker (der nächstes Mal auf jeden Fall mitkommt und/oder von uns in jedem Laden gefordert wird, klar), aber lange Musik mit viel Bier und interessanten Gesprächen. Danke auch an Faina. Hab deine CD gehört und muss sagen: sehr stark! Und am nächsten Tag war ausschlafen angesagt. Und eben das schön späte Frühstück um 12. Und danach wieder in die Federn. Und für 3 von uns gabs nochmal einen kurzen Ausflug nach Dresden. Auf der Suche nach dem Rucksack, leider ohne Erfolg. Naja, irgendwie lief, außer ner Blasenentzündung und nem Ausschlag, vieles einfach zu glatt bis dato. Abends dann lecker Schnitzel und Kartoffelpfannen in der Cottbusser Innenstadt. Tags drauf gings auf lange Autofahrt nach

Hanau:
IMAG0636
Mit neuem Schnorres und Guter Laune. Und: es steht ihm! Abends angekommen gings auch gleich weiter mit dem Aufbau:
IMAG0637_2
Es gab: Schnitzel und 3 Getränkebons. Danach wieder Tischkickerangeschnauze und Händeabklatschen und ein knappes drittes Spiel. Jungs, das schreit nach einer Wiederholung oder Fortsetzung. Und dann noch ein Billardtisch. Wunderbar. Wäre die schwarze Kugel nicht schon so früh eingelocht worden. Schade. Die Stimmung war gut. Es war unser letzter Auftritt zu viert für diese Tour. Bekannte Gesichter schauten uns zu und der Inhalt des rumgehenden Hutes war mehr als zufriedenstellend. Nach Abbau, Aufgebrauch der Getränkebons gings Richtung Mainz. Zum Trinken und Schlafen. Das Good Time bleibt einfach unschlagbar, wenns ums Versacken geht. Samstags wurden die Sachen ein letztes Mal verpackt, ein letztes Mal in den Bus gestopft. Es ging nach Lu. Ausladen war angesagt. Mit leerem Bus, außer ner akustischen Gitarre und ohne Tobi gings nach

Lorsch:
1384025_10151609429710703_1149270686_n
(Foto: Moritz Bechtold)
Da gabs für den Frank einen Flügel. Klang toll. Zusammen mit Tim wurde eine akustische Version von In einem Jahr präsentiert. Hab ich selbst zum ersten Mal gehört. Gerne bald wieder! Anlass an diesem Abend war der erste Singer-Songwriter-Slam von Bischler und Tilman Döring. Das ganze fand in schnuckeliger Atmosphäre im Lorscher Theater Sapperlot statt. Leider flog die akustische Felsenhälfte im Viertelfinale raus, aber war kein Beinbruch und Grund zum heulen. Nachdem es 2 Wochen lang meist spät wurde, wars zur Abwechslung mal ganz nett, etwas früher gehen zu können. Und damit waren wir am Ende, und das in mehrerer Ausführung.

An dieser Stelle muss einfach gedankt werden. An die Jungs vom Onkel Lina fürs Booken, an den Rockbuster für den Bus, an alle Stätten, die uns haben spielen lassen, an alle Supports für eure Unterstützung, an alle Getränkebons fürs Bier, an alle Fertigfraßbuden fürs Sattwerden. Aber vor allem an alle da draußen, die uns Hansels aus Lu fernab unsrer Heimat sahen und hörten und bis zum Ende blieben. Vielen Dank an für euer Pfeifen, Wuhuen und Klatschen. Es war uns eine Freude, aufzubrechen und auszubrechen, und dabei euch alle kennengelernt zu haben. Und wir sind uns sicher, die eine/den einen oder andere/anderen wieder zu sehen. Danke!

Oktober

Nun gilt es, noch einen kurzen und knappen Ausblick in den Oktober zu geben. Und da wäre eigentlich nur eine Sache anzusprechen. Am 18. Oktober beschallen wir wieder das Haus. Unsere Heimat, wenn man so sagen möchte. Dort entstand schon die 27. Teile von Videos wurden dort gedreht. Viele Bandtreffen wurden absolviert. Und immer waren es doch irgendwie unsre Auftritte im Haus, die sich am besten anfühlten. Und nach 2 Wochen Unterwegssein, freuen wir uns wie Hölle, wieder zu Hause spielen zu dürfen und euch alle wiederzusehen, die wir so lange nicht gesehen haben. Mit dabei an diesem Abends sind The Enshins aus Freiburg. Also kommt in Scharen, um auch diese Band zu feiern. Es lohnt sich! Los geht es um 19:30 Uhr. Dann öffnen sich die Tore vom Dome. Mit der Musik wird wahrscheinlich so um 20:30 Uhr begonnen. Und dann gibts wieder CD’s, Aufkleber, Taschen. Und auf der Bühne gibts bis dahin dann vielleicht ein neues Accessoire, wenns denn pünktlich bei uns eintrifft. Das Ganze für schlappe 5 Euro. Ist doch ein fairer Deal. Also kommt, bringt jeden mit, den ihr kennt und macht die Bude und euch voll. Wir freuen uns auf euch!

Und wie immer ein Bild am Ende: Seb. Danke für 2 Wochen mit auf Tour. Für Zigaretten, ein Bett in Berlin und dein Fotografieren und Filmen. Und vor allem ein riesengroßes Dankeschön für dieses Bild!

Soviel für jetzt. Wir sehen uns am 18.10.!

Ansonsten: Bis November.

Henrik

IMAG0583

5 Kommentare

  1. My partner and i continue reading tweets yesterday that will Harry Reid could possibly be remorse connected with pederasty. The reason why hasn’t already he dealt with these accusations?

  2. furthermore, I understand this Brian Ross associated with CRITURE reports that there is some sort of „Harry Reid“ who have murdered lots of children last year.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.