Der Juni

Mai

Was war das denn bitte? Da hat man viele Gigs und noch mehr andere Dinge vor sich und bevor man diese wirklich begriffen hat, sind sie auch schon wieder vorbei. Doch der Reihe nach. So begann der Monat mit einem kleinen Felsen-Intermezzo beim RNF. Dieses mal vom Maimarktgelände in Mannheim aus, im Rahmen des diesjährigen Maimarkts. Die Woche drauf gabs einen weiteren Auftritt im Duett von Tim und Frank für den wunderbaren Niels Frevert und seine mitgebrachte Band. So verliefen die ersten beiden Wochen gewohnt ruhig. Die nächsten zwei Wochenenden sollten es dann in sich haben. Am 18. gabs eine weitere uns wohl bekannte Rockbuster-Vorrunde in der wir, als selbsternannter Außenseiter, einen zweiten Platz belegten und nun am 11.8. in Koblenz um einen der zwei letzten Finalplätze spielen werden. Das wurde standesgemäß, in feierlicher Bayernmanier (wie sich abends herausstellen sollte) begossen, sodass wir am nächsten Tag auf dem Mannheimer Maifeld Derby Festival als die Band mit der Sonnenbrille hätten bezeichnet werden können. Aber nach Soundcheck und klassischem Frühstück wurde es dann doch eine wunderbare halbe Stunde auf der Bühne. Abends, ausgeruht, frisch geduscht und nüchtern, taten es uns die Bayern dann gleich und beendeten auch diesen Tag mit einem zweiten Platz. Tims Kommentar: „Wenn ich jetzt daheim wär, würd ich heulen!“ Doch lange Ausruhen nach den langen 120 Minuten und Elfmeter-Danebenschießen war nicht. Am Sonntag gings dann mit Tom und Frau Schmitt in den Wald zum Fotos schießen. Eins kann man definitiv festhalten: Tom traf uns besser, als die Bayern das Tor.
(Okay, das war jetzt der letzte Querschläger auf die armen Fussballer, versprochen.)
Naja, auf jeden Fall sind viele gute Bilder dabei und einige von ihnen werden sich sicherlich im Booklet wiederfinden lassen. Nach den nächsten 3, 4 Tagen, in denen jeder seiner Wege ging, gabs am letzten Maiwochenende gleich wieder zwei Gigs. Samstags spät abends am Niederwiesenweiher bei Böhl-Iggelheim (wunderbare Location, nur nette Leute, vielen Dank fürs viele und späte Bier zusammen mit den Beklopptis von Dirty Age) und Sonntags, wie schon die Woche davor, wieder zu früh in Mannheim und der Sonnenbrille auf der Nase beim diesjährigen Stadtfest. Hier gabs dann nochmal knappe zwei Stunden Felsenmusik zum Ende des Mais.

Joa, das sollte es soweit gewesen sein mit Worten über den Mai. Auf zum Juni…

Juni

Für diesen Monat sind bisweilen schonmal vier Gigs bestätigt. Also freut euch drauf, wir tuns auf jeden Fall. So begann der Monat schon gestern mit der Fahrt nach Freiburg. Dann wurde Abends gefeiert, und zwar Holgers Geburtstag, um dann in der Tradition der vorherigen Wochen am heutigen „Morgen“ mit Reststoff im Blut und in den Knochen aufzuwachen und heute Abend wieder auf die Bühne zu treten. Wir sind alle gespannt wie ein Regenschirm und hoffen, dass wir selbigen nicht brauchen werden. Infos zum heutigen Gig gibt es hier. Danach wird erstmal wieder ein wenig Ruhe einkehren und alles im Zeichen des Fussballs stehen. Leute, am 9.6. geht die EM so richtig los, mit Deutschlands erstem Spiel. Vielleicht sieht man sich ja im Haus, wo auch dieses Mal wieder die Spiele live auf Leinwand für alle die wollen übertragen werden. Mitte Juni gibt es uns dann wieder zweimal zu hören. Einmal komplett, einmal im Duett. So spielen wir am 15. im ehemaligen H&M in Ludwigshafen zur Midissage der dort aktuellen Ausstellung Artists for Freedom. Sonntags drauf geht es für Tim und Frank mit Gitarre und Klavier (und Gesang, ist klar) nach Zwingenberg zum diesjährigen Stadtparkustik Festival. Dann werden wir am folgenden Samstag, den 23., ein weiteres Mal in Lu zu sehen sein, beim MuseumsgARTen auf dem Hans-Klüber-Platz, zwischen Blumen und Sträuchern, Bäumen und Beeten.

Als kleinen Ausblick in die Zukunft kann schon jetzt eine wundervolle Ankündigung gemacht werden. So werden wir, Die Felsen, am 06. Oktober diesen Jahres mit Stolz und ein wenig Würde unser neues Album „Blut und Bier auf dem Klavier“ präsentieren dürfen. Stattfinden wird die Veröffentlichungsfeier, wie schon letztes Jahr, im Dôme des Kulturzentrums dasHaus in Lu. Also: Termin freihalten!

Zu guter Letzt noch mal alles kommenden Termine im Überblick.

So weit, so gut.
Ich wünsch euch wie immer einen schönen Monat,
mit viel Sonne und guter Laune.

Bis Juli
Henrik

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.